Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/diaryofanormalschoolgirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Religion

Hey Leutz, da das Thema Religion hier in meinem Blog aufgetaucht ist, dachte ich mir, dass ich mal ganz offiziell ein Statement dazu abgebe, damit ihr auch diese Seite von mir kennenlernt. Ich bin Atheistin. Ich glaube nicht an so etwas wie Gott, ich gehöre keiner Glaubensgemeinschaft an. Ich bin zwar evangelisch getauft worden, aber ich habe mich nie einer Konfirmation unterzogen. Ich habe es nicht eingesehen, jede Woche in die Kirche zugehen, obwohl es mich im Grunde gar nicht interessiert, nur um des Geldes Willen. Und ich war einfach zu faul jeden Sonntag so früh aufzustehen, aber das nur mal so nebenbei. Ich glaube wirklich nicht, dass da im Himmel ein alter Herr hockt und auf uns hinab schaut. Ich will einfach nicht glauben, dass unsere Schicksale in seiner Hand liegen sollen. Man ist doch seines eigen Glückes Schmied, oder wie heißt das so schön? Ich habe zwar seit jeher eine 1 in Religion bekommen, aber in der Schule bewerten sie ja nicht unseren Glauben, sondern unser Wissen. Ich glaube zwar an Geister und an das Übernatürliche, aber das hat meiner Meinung nach nun wirklich nichts mit Gott zu tun. Ich verurteile auch keine Religionen, jeder entscheidet selbst woran er glaubt oder ob er überhaupt glaubt und diese Gotteshäuser sind ja teilweise auch echt atemberaubend. Ich habe zum Beispiel mal einen Hindi-Tempel besucht und war schier begeistert. Wunderschön diese Gebäude und auch wie viel Arbeit darin steckt. Ich weiß das alles zu schätzen, aber zu einem Glauben reicht es nun mal  nicht aus. Der ist mir schon vor Jahren abhanden gekommen. Ich kann einfach nicht verstehen, dass es so viel Leid und so viele Kriege auf unserer Welt gibt, wenn es doch einen Gott geben soll, der auf uns aufpasst. Wo ist er wenn Kinder sterben? Familien trauern, weil sie ihre Lieben verloren haben? Sorry aber das macht für mich das ganze ziemlich unglaubwürdig. Ich weiß, dass er wenn es ihn geben würde, nicht auf jedes einzelne Menschlein gleich aufpassen kann, aber es ist nicht nur ein Kind, dass stirbt, sondern Tausende und Millionen. Deswegen kann ich nicht an Gott glauben, weil ich das Sterben und Leiden der Menschen sehe.

 Ich weiß auch, dass es Menschen sind die all das Leid verursachen, aber sind wir nicht Gottes Ebenbilder?

So, ich will euch nicht bekehren oder so, keine Frage, aber ich hoffe, dass damit die Frage zu meinen Religionsansichten geklärt ist.

 Bis denne!

13.7.15 04:59
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung